Singapur: Urlaubserfahrungen und „das“ Singapur Infinity Pool Hotel

Direkt am Flughafen Changi taucht man ein: Reisende reihen sich freiwillig und ohne Dramen in eine Warteschlange für das nächste Taxi ein. Eine nette Asiatin weist am Ende der langen Menschenkette einem das Taxi zu und der Fahrer versteht nur in Bruchstücken Englisch. Das Ganze bei rund 30 Grad Celsius und 80% Luftfeuchtigkeit im Januar 2015 - endlich in Singapur! Linksverkehr und eine tolle Vegetation sind die ersten Eindrücke auf dem Weg in die Innenstadt.

Orchard Road - mitten im Herzen von Singapur

Die Einreise für Europäer ist denkbar einfach und unbürokratisch mit dem Reisepass möglich. Je nach Interessenschwerpunkt sollte der Hotelstandort strategisch gewählt werden: Wir haben uns für die Orchard Road in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn Station „Somerset MRT“ entschieden. So zentral zu wohnen hat den Vorteil, schnell mit der MRT zu allen Sehenswürdigkeiten fahren zu können und sehr flexibel zu sein. Das Hotel Jen Orchardgateway können wir absolut empfehlen. Sparen Sie bloß nicht am Hotel - außer Sie sind sich 100% sicher!

Überblicks-Empfehlung: der Lonely Planet Reiseführer

Auf den ersten Seiten erhält man einen schnellen, sehr guten Überblick über Singapur: Stadtteile, Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten. Neun detaillierte Stadtspaziergänge lassen einem Singapur per Fuß erkunden, viel erkunden und erleben. Die Wege sind alle auf kleinen Karten visualisiert, Restaurants und Cafes für Pausen auf dem Weg vorgeschlagen und die MRT-Stationen (U-Bahn) mit eingezeichnet. Insgesamt werden dafür rund 100 Seiten verwendet - top! Abgerundet wird der Reiseführer mit Tipps für Tagesausflüge zu den nahen Inseln rund um Singapur, kulturellen Eigenheiten sowie Hilfe bezüglich Hotels. Uns hat der Lonely Planet Singapur Reiseführer sehr geholfen.