Bernd-M-Schell-Weg-Hintergrund

Bernd M. Schell ist Online Marketer und Projektleiter im internationalen Automobilumfeld.


Nicht reden. Entscheiden und machen!

Seit 2005 Standardwerkzeug, was im Mainstream gerade wichtig wird: „Data is everything“ oder „Zahlen und Daten sind alles“*

Bernd verantwortete das Marketing, CRM und Kommunikation einer europaweit Top 50 Automobilhandelsgruppe: Im Aftersale-Geschäft etablierte er in enger Zusammenarbeit mit Hersteller und Serviceleitung eine Mikro-Potentialanalyse im Marketingportfolio. Kundenspezifische Angebotsbausteine wurden durch systematisches Data-Mining fahrzeugindividuell kommuniziert, der Kampagnenerfolg auf Basis von Fakturadaten analysiert, Zusatzgeschäfte aus Marketingaktionen erstmals auf Basis dieser Datenbasis unternehmensweit sichtbar und der Kampagnenerfolg / Marketingerfolg mit harten Zahlen bei Inhabern, Geschäftsführern und Entscheidern belegbar.

Weltweiter Website-Relaunch inkl. Erarbeitung der Design-Idee

Ende 2012 wechselte Bernd in die Unternehmenskommunikation des weltweit fünftgrößten Automobilzulieferers in Familienbesitz. Als Fach-Projektleiter Konzeption, Entwicklung und Realisierung Layout / Design / Inhalt wurde in enger Abstimmung mit den Zentralfunktionen Personal und IT der weltweite Internetauftritt, http://www.brose.com, im full-responsive Ansatz realisiert. Die Designidee und -vorgaben wurden vollständig Inhouse im Team mit Tina Cornelius entwickelt und konzeptionell visualisiert. Mit der Bamberger Werbeagentur Medienreaktor in weniger als einem halben Jahr zu einem systematischen Designkonzept weiterentwickelt und dokumentiert - inklusive technischem Lastenhaft.

Aktiv werden, Begeisterung wecken, Ergebnisse erzielen

„Hohes Verantwortungsbewusstsein sowie ausgeprägte Entscheidungsbereitschaft unterstützen mich auch in internationalen Projekten, Änderungen herbeizuführen, Menschen zu überzeugen, Neues zu fördern und somit entscheidende Botschaften zu platzieren. Durch Online-Analytics wird das erfolgreiche Agieren in allen Märkten transparent.“


Mehrere nebenberufliche Weiterbildungen hat Bernd erfolgreich absolviert, durch ehrenamtliche Arbeit in der Tourismusbranche Erfahrungen gesammelt und seit 1999 diverse Auszeichungen für seine Arbeit erhalten. Neben Espressi sind Vollblüter und Dressur seine Leidenschaften.



*Forbes, 25.12.2015: How We Need To Teach The New Age Of Marketers